Bilder vom kleinen Muttertagskonzert

Begleitete die Flötistin und spielte als beeindruckendes Werk für Orgel solo Bachs Präludium und Fuge in G-Dur: Andreas Wiesmann, Kirchenmusiker in der Pfarreiengemeinschaft Schongau.
Katharina Ehlich aus Osterzell interpretierte den ersten Satz aus der Flötensonate in e-Moll von Bach, das "Ostinato" aus der Suite antique des englischen Komponisten John Rutter und das gar anspruchsvolle Allegro aus dem Flötenkonzert in D-Dur von Carl Reinecke.
Gut 100 Zuhörer blieben nach der Messe noch beim Muttertagskonzert in der Basilika, das ungefähr 25 Minuten gedauert hat.